Zum Inhalt springen

Die besten Mähroboter für kleine Flächen – Übersicht 2023

Mähroboter für kleine Flächen

Mähroboter sind in 2023 robuste und zuverlässige Helfer. Aber welche Rasenroboter eignen sich für kleine Flächen? Wir haben eine schnelle Übersicht mit unseren Favoriten zusammengestellt. Weiter unten erfahren Sie alles wichtige über die Vor- und Nachteile von Roboterrasenmähern im kleinen Garten – viel Spaß beim Lesen!



Was sind die Vorteile von Mährobotern für kleine Flächen?

Die Vorteile für Mähroboter liegen auf der Hand. Die kleinen Helfer sorgen für ordentlich gestutztes Grün in Ihrem Garten, während Ihnen Zeit für anderes bleibt.

Weitere Vorteile sind:

  1. Geringer Platzbedarf
  2. Komfort und Automatisierung
  3. App-Bedienung
  4. Leise – damit die Nachbarn Ruhe haben
  5. Gut gemulchter Rasen

Besitzer von kleinen Gärten betrifft das genauso wie „Großgrundbesitzer“. Wer den richtigen Robomäher für seinen Bedarf auswählt, kann sich also gemütlich zurücklehnen und den kleinen „Flitzer“ seine Runden drehen lassen.

Bei einer Sache sind Leute mit kleinen Rasenflächen (ca. 100 Quadratmeter) auf jeden Fall auf der sicheren Seite – alle am Markt vertretenen kleinen Mähroboter schaffen bis zu 250m² und sind damit für kleine Rasenflächen sogar überdimensioniert.

Lohnt sich ein Mähroboter für kleine Gärten?

Und genau da sind wir bei der Sinnfrage: Lohnt sich so ein teures Gerät für kleine Flächen überhaupt? Wir sagen hier deutlich: Ja! Wer nicht mähen will, muss nicht. Außerdem sind die kleinen Helfer für Technikbegeisterte ein großer Spaß. Da braucht man sich die Sinnfrage einfach nicht stellen.

Was kostet ein Rasenroboter für einen kleinen Garten?

Roboter-Rasenmäher für kleine Gärten und Rasenflächen unter 250m² sind in der Regel für unter 500 Euro zu haben. Wir haben unten vier Kandidaten für Ihren gepflegten Rasen ausgesucht. Da findet man auch schon ein Modell (Yard Force FORCE Mähroboter EasyMow 260B) für unter 300 Euro! Alle tagesaktuellen Preise und noch ein paar Schnäppchen mit Rabatt finden sich HIER – KLICK!


Worauf muss man bei Mährobotern für kleine Flächen achten?

Steigungen & Rasenroboter

Für automatische Mäher stellen Steigungen im Garten ein großes Problem dar. Die jeweiligen Modelle hier im Vergleich werden zwischen 25% und 35% Steigung angegeben. Die Werte stellen hierbei immer das Maximum unter idealen Verhältnissen dar. Ist der Rasen z.B. nass, schafft der Mäher sehr viel weniger Steigung. Nimmt man die angegebenen maximalen Steigungen, kann man feststellen, dass der Rasen ziemlich eben sein sollte, um einen Rasenmähroboter einzusetzen. Um hier ein besseres Verständnis zu schaffen, haben wir eine Infografik erstellt, die Steigungen in Prozent, das Verhältnis in Metern und die Steigung in Grad verdeutlicht.

Infografik, Mähroboter und Steigung
Infografik Rasen Steigung in Prozent, Verhältnis und Grad

Begrenzungskabel & Co.

Ein Begrenzungskabel für einen Rasenmähroboter ist ein elektrisches Kabel, das um den zu mähenden Bereich des Gartens gelegt wird, um den Roboter daran zu hindern, in Bereiche zu fahren, in denen er nicht mähen soll. Das Kabel sendet ein Signal aus, das vom Roboter erkannt wird, um seine Bewegungen innerhalb des vorgesehenen Bereichs zu steuern. Es kann entweder oberhalb oder unterhalb des Bodens verlegt werden. Es ist wichtig, das Kabel ordnungsgemäß zu verlegen, um sicherzustellen, dass der Roboter mäht, wo er soll und nicht in Bereiche fährt, wo er Schäden verursachen oder steckenbleiben kann. Es gibt auch Mähroboter, die ohne Begrenzungsdraht auskommen. Solche Geräte sind jedoch wesentlich teurer und lohnen sich für kleine Gärten kaum. Abgesehen davon ist so ein Begrenzungskabel schnell verlegt und stellt sicher, dass Ihr Mäher da arbeitet, wo Sie es für nötig halten.

Leise Mäher für kleine Gärten

Kleine Gärten liegen häufig in eng bebauten Wohngebieten. Hier sollte man auf seine Nachbarn Rücksicht nehmen. Generell sind Mähroboter nicht besonders laut. Dennoch gibt es Spezialisten, wie den „Gardena SILENO minimo 250 m²“, der flüsterleise über den Rasen schleicht.

Akkus & Ladestation

Jeder der vorgestellten Mäher kommt mit einer Ladestation, die man mit Bedacht platzieren sollte. Achten Sie auf eine ebenerdige Zufahrt und generell für eine gute Erreichbarkeit. Ein Stromanschluss sollte ebenfalls zur Verfügung stehen. Weiter ist es optimal,

Weiter ist es optimal, wenn die Ladestation überdacht ist. Manche Modell sind bereits so konzipiert – bei anderen sollte man sich selber etwas einfallen lassen. Aber zur Not sind die Outddormäher auch ohne „Carport“ zu gebrauchen. 

In Sachen Akkus kann man Geräte mit fest verbauten oder mit auswechselbaren Akkus kaufen. Hier ist zu bedenken, dass auswechselbare Akkus einfach und ohne Fachwerkstatt getauscht werden können.

Probleme mit automatischen Mähern

Manche Situationen mit dem neuen Robo-Mäher kann man nur aus der Welt schaffen, wenn man seine Rasenfläche anpasst. Das bedeutet im Extremfall, dass schwierige Gebiete, an denen sich der Mäher immer wieder festfährt, mit dem Begrenzungsdraht aus der zu mähenden Fläche ausgenommen werden oder dass man eventuell Senken und Gefälle mit verdichteter Erde ausgleicht.

Generell gilt: Die automatischen Mäher kommen mit ebenen Flächen ohne viele Hindernisse am besten zurecht.


Beste Mähroboter für kleine Flächen – unsere Empfehlungen

Hier sind unsere aktuellen Mähroboter-Empfehlungen für Gärten bis 100m². Wir halten die Liste immer aktuell (Stand: März 2023). Wer wissen will, welche Rasenmäher wir sonst für kleine Gärten empfehlen, kann hier klicken. Eine gute Übersicht über aktuelle Mäher mit Akku haben wir hier – KLICK!

Bosch Home and Garden Rasenmäher Roboter Indego XS 300

Der grüne Mähroboter aus der Bosch DIY „Home and Garden“ Serie ist das Einsteigermodell von Bosch. Der Rasenmäher fährt autonom eine 19cm Schnittbreite-Spur ins Gras und wird selbstverständlich mit Ladestation geliefert. Engpässe im Garten dürfen bis zu 75cm breit sein, damit der Indego XS 300 noch durch kommt. 

Angebot
Bosch Home and Garden Rasenmäher Roboter Indego XS 300 (mit integriertem 18-V-Akku, Ladestation enthalten, Schnittbreite 19 cm, für Rasenflächen bis zu 300 m², im Karton) Schwarz, Grün
  • Systematisch und schnell: LogiCut-Technologie kartiert den Rasen und ermöglicht das Mähen in...
  • Bewältigt schmale Passagen: Für lediglich 75 cm breite Durchgänge zwischen den Kabeln geeignet (kein...
  • AUTO Calendar Function: Der Indego berechnet automatisch einen maßgeschneiderten, für die jeweilige...
  • Effizientes Mähen: Mit der MultiArea Funktion mäht der Indego XS 300 bis zu drei Rasenflächen mit...
  • Lieferumfang: Indego XS 300, Ladestation und Befestigungsschrauben, Netzgerät mit 7 m Kabel, 100 m...

Zum Zubehör gehören 100m Begrenzungskabel und 140 Befestigungsklammern.

Maximale Steigung: 27%

Vorteile:

  • automatischer Mähplan
  • mehrere Rasenflächen möglich
  • parallele Bahnen – kein zigzack-chaos

Nachteile:

  • kein Wechselakku
  • kein Bürstenloser Motor

Einhell Mähroboter FREELEXO 350

Der rote Einhell Robotermäher hat neben dem Laden auf der mitgelieferten Ladestation den Vorteil, dass er ganz normale Einhell X-Change Akkus verwenden kann. Das bedeutet, Sie können dem Rasenmäher eine Extraladung spendieren, wenn er mal länger ran muss. Außerdem ist der Mäher kein Fall für die Werkstatt, sollte der Akku einmal kaputt gehen.

Einhell Mähroboter FREELEXO 350 Power X-Change (Li-Ion, Second-Area-Modus, bis 35% Steigung, für 350 m² Rasenfläche geeignet, Stoß-/Kipp-/Hebe-/Regensensor, inkl. Installations Kit)
  • Der Einhell FREELEXO 350 gehört zur leistungsstarken Power X-Change-Familie, die grenzenlose...
  • Der FREELEXO 350 beinhaltet alles, was für die Installation und den Betrieb eines Einhell Mähroboters...
  • Durch den Modus Multizonen-Mähen ist dieser Mähroboter auch für komplexe, verwinkelte Gärten...
  • Die Sicherheitssensorik verfügt über Stoß-, Kipp- und Hebesensoren, so dass der Mähroboter...
  • Der Mähroboter verfügt über eine 20 mm bis 60 mm Schnitthöhenverstellung und ist geeignet für...

Der FREELEXO 350 kann auf einer separaten Fläche eingesetzt werden, muss dabei aber hin und her getragen werden. 

Als Zubehör liegen 110m Begrenzungskabel und 150 Befestigungshaken bei. Ein Power X-Change Akku ist ebenfalls mit im Karton.

Maximale Steigung: 35%

Vorteile:

  • Wechselakkus

Nachteile

  • Mäht nicht in Bahnen

Yard Force FORCE Mähroboter EasyMow 260B

Wer einen wirklich günstigen Mähroboter sucht, der wird bei Yard Force fündig. Der FORCE Mähroboter EasyMow 260B wird oft schon für unter 300 Euro angeboten und ist damit ein echtes Schnäppchen, das seine Fans hat.

Angebot
Yard FORCE Mähroboter EasyMow 260B bis zu 260 qm - Selbstfahrender Rasenmähroboter, einfache Bedienung, Bluetooth- und App-Steuerung, 30% Steigung und 20 V / 2,0 Ah Lithium-Ionen-Akku, 260 M²
  • Lithium-Ionen-Zellen mit leistungsstarken 20 V Akku, 2,0 Ah, Schnittbreite: 160 mm, Schnitthöhe: 20 mm -...
  • Kantenschneidefunktion, um den Garten sauber und ordentlich zu halten
  • Einfache Bedienung, Bluetooth- und App-Steuerungund einfache Bedienung, um eine sehr einfache Bedienung...
  • Für einen gesünderen Garten: Mit dem praktischen Mulchsystem werden die Grashalme mulchweise gemäht...
  • Inhalt der Verpackung: 1x Robotermäher / 1x Ladestation / 80 m Begrenzungskabel / 100 Stück....

Im Gegensatz zu den Bosch und Einhell Mähern weiter oben hat dieser Mäher sogar eine Kantenschneidefunktion und spart einem damit das lästige zurechtstutzen der Rasenkante.

Im Zubehör finden sich 80m Begrenzungskabel und 100 Befestigungen. Der Akku ist hier ebenfalls fest verbaut.

Maximale Steigung: 30%

Vorteile:

  • Preistipp
  • Kantenschneider
  • Bluetooth APP

Nachteile:

  • kein Wechselakku
  • kein Bürstenloser Motor

Gardena Mähroboter SILENO minimo 250 m²

Der Gardena SILENO ist mit seinen 57dB der leiseste unter den vorgestellten Mährobotern. Seine Lautstärke spielt sich im Bereich von normaler Gesprächslaustärke ab und wird die Nachbar sicher nicht stören.

Angebot
Gardena Mähroboter SILENO minimo 250 m²: intelligenter Rasenmäher mit optimaler Konnektivität, mit Gardena Bluetooth App programmierbar, DE-Version (15201-20)
  • Full connect: Intuitive Gardena Bluetooth App (Online Registrierung erforderlich) für einfache...
  • Pro-silent: Mit nur 57 db(A) der Leiseste seiner Klasse und stört somit niemanden wenn er mäht
  • AI-precise: Erfahrener Navigator, der selbst enge Passagen sowie schmale Ecken dank der...
  • Auto Weather & Terrain: Arbeitet bei jedem Wetter, auch bei Regen, und in schwierigem Terrain. Zudem ist...
  • Lieferumfang enthält: SILENO minimo, Ladestation, 150m Begrenzungskabel, 150 x Haken, 4 x Verbinder, 5 x...

Auch sonst ist der Robotermäher eine gute Wahl. Er ist leicht zu reinigen und kommt in verwinkelten Gärten gut zurecht. Gesteuert werden kann der Mäher via Bluetooth APP.

Zum Zubehör gehören 150m Begrenzungskabel und 150 Befestigungshaken.

Maximale Steigung: 25%

Vorteile:

  • Sehr leise
  • Leicht zu reinigen

Nachteile:

  • kein Wechselakku

Alternative zum Mähroboter – herkömmliche Rasenmäher mit Akku

Wem die cleveren Mähroboter zu teuer sind oder solche Geräte z.B. wegen zuviel Steigung im Garten nicht in Frage kommen, kann man immer noch zu passenden Alternativen greifen.

Wir haben zwei aktuelle Artikel zu passenden Rasenmäher-Alternativen für Sie:


Aktuelle Mähroboter im Angebot

Hier finden Sie eine täglich aktualisierte Liste von rabattierten Robotermähern:

AngebotBestseller Nr. 1
WORX Landroid PLUS WR165E Mähroboter für Gärten bis 500 qm mit WLAN, Bluetooth und schwimmendem Mähdeck
WORX Landroid PLUS WR165E Mähroboter für Gärten bis 500 qm mit WLAN, Bluetooth und schwimmendem Mähdeck
NEU: Strahlwasserschutz – einfache Reinigung mit dem Gartenschlauch; NEU: Drehknopf und LCD-Display – für eine einfache Bedienung direkt am Mäher
949,00 EUR −282,35 EUR 666,65 EUR Amazon Prime
AngebotBestseller Nr. 2
Practixx Mähroboter bis zu 600 qm² | 18cm Schnittbreite | 20-60 mm Schnitthöhe | Regensensor | Kantenmähen | Wireless | App-gesteuert | Digitale Anzeige | 35% Steigung | PX-RRM-600Wi Akku Rasenmäher
Practixx Mähroboter bis zu 600 qm² | 18cm Schnittbreite | 20-60 mm Schnitthöhe | Regensensor | Kantenmähen | Wireless | App-gesteuert | Digitale Anzeige | 35% Steigung | PX-RRM-600Wi Akku Rasenmäher
Ideal für Gärten bis 600 qm | Geräuscharm - nur 62 dB; Schnittbreite 180 mm; Schnitthöhe von 20-60 mm stufenlos einstellbar
479,00 EUR −30,00 EUR 449,00 EUR
AngebotBestseller Nr. 3

FAQ – Fragen zu Rasenmäher Robotern für kleine Flächen

Ab wann startet für Mähroboter im Frühjahr die Saison?

Die meisten Hersteller empfehlen, die Saison für Mähroboter zu starten, sobald die Temperaturen stabil genug sind und der Schnee geschmolzen ist. In der Regel ist das im März oder April der Fall. Es ist auch ratsam, den Rasen vor dem ersten Einsatz des Mähroboters von Steinen, Ästen und anderen Hindernissen zu befreien.

Ab wann soll der Mähroboter überwintern?

Der Mähroboter sollte in der Regel ab Ende Oktober bis Anfang November überwintern, wenn die letzten Blätter von den Bäumen fallen. Zudem sollten Sie den Roboter vor stärkeren Frösten schützen, um Schäden zu vermeiden. Am besten ist es, den Mähroboter in einem überdachten Bereich oder in einem beheizten Raum aufzubewahren. Vor dem Einlagern sollten Sie den Roboter gründlich reinigen, um Reste von Gras und Schmutz zu entfernen. Auch eine Wartung kann sinnvoll sein, zum Beispiel das Überprüfen der Messer. Durch die richtige Überwinterung verlängern Sie nicht nur die Lebensdauer Ihres Mähroboters, sondern starten im Frühjahr auch gleich wieder mit einem gepflegten Rasen.

Wie soll der Mähroboter überwintern?

Der Mähroboter sollte für den Winter vorbereitet werden, um Beschädigungen zu vermeiden und eine lange Lebensdauer des Geräts zu gewährleisten. Vor allem bei niedrigen Temperaturen kann es zu Schäden am Akku und anderen empfindlichen Bauteilen kommen. Daher sollte er an einem trockenen und frostfreien Ort aufbewahrt werden. Am besten ist eine Garage oder ein Schuppen geeignet. Vor der Einlagerung sollte der Mähroboter gründlich gereinigt werden und alle Verschmutzungen entfernt werden. Zudem sollte der Akku aufgeladen und – wenn möglich – aus dem Mähroboter entnommen werden. Durch eine fachgerechte Einlagerung können Sie sicherstellen, dass der Mähroboter im Frühjahr wieder einwandfrei funktioniert und einsatzbereit ist.

Bis zu welcher Steigung funktioniert ein Mähroboter?

Ein Mähroboter funktioniert in der Regel auf Steigungen von bis zu 30 Grad. Teure Modelle können auf steilere Steigungen spezialisiert sein. Zudem kommt es bei schlechten Bedingungen (nasses Gras etc.) zu ein starken Verschlechtung der Leistung am Hang.

Sind Rasenroboter für kleine Gärten umweltfreundlich?

Ja, Rasenroboter sind für kleine Gärten umweltfreundlich, da sie einen geringen Stromverbrauch haben und keine Abgase ausstoßen. Darüber hinaus können sie dazu beitragen, den Wasser- und Düngereinsatz im Garten zu reduzieren, da sie den Rasen regelmäßig mähen und das Schnittgut als natürlichen Dünger liegen lassen (mulchen). Somit sind Rasenroboter eine gute Wahl für umweltbewusste Gartenbesitzer, die ihre Grünflächen pflegen und gleichzeitig ihren ökologischen Fußabdruck minimieren möchten.

Warum brauche ich ein Begrenzungskabel für meine Mähroboter?

Für die meisten Mähroboter ist ein Begrenzungskabel unverzichtbar, um den Roboter effizient und sicher zu betreiben. Das Kabel gibt dem Roboter ein definiertes Arbeitsfeld vor und verhindert, dass der Roboter in Bereiche vordringt, die er nicht schneiden soll. Auch Hindernisse wie Bäume, Sträucher oder Beete können durch das Kabel als Barrieren definiert werden. Somit kann der Mähroboter seine Arbeit ohne Aufsicht durchführen und sorgt für eine gleichmäßige und präzise Rasenpflege. Mähroboter ohne Begrenzungskabel navigieren z.B. via GPS und ausgefeilte Sensoren. Für kleine Gärten sind diese teuren Modelle jedoch nicht zu empfehlen.

Was sind die Nachteile von Mährobotern für kleine Flächen?

Mähroboter sind für viele Gartenbesitzer eine praktische Lösung, um die Rasenpflege zu automatisieren und Zeit zu sparen. Doch für kleine Flächen können sie auch Nachteile haben. Einer der wichtigsten Faktoren ist der Anschaffungspreis, der in der Regel höher ist als für einen normalen Rasenmäher. Für kleine Flächen lohnt sich dieser hohe Preis möglicherweise nicht. Zudem kann die Installation von Begrenzungskabeln auf kleinen Flächen mühsam und zeitaufwendig sein. Eine weitere Herausforderung ist, dass Mähroboter für kleine Flächen möglicherweise nicht genügend Platz zum Manövrieren und Einfahren in Engstellen haben und daher nicht effektiv arbeiten. 

Ralph Klement

Bildnachweise: Titel: hobby-werkzeug.de / Pixabay / Amazon - Produktbilder: Amazon - Letzte Aktualisierung am 28.05.2024 / *Affiliate Links

Schreibe einen Kommentar

Du kannst anonym kommentieren - lass einfach das "Name" Feld frei oder benutze ein Pseudonym.